Unity durchsuchen

Fantastische Effekte mit dem Post-Processing-Stack

Last updated: January 2019

What you’ll get from this page: A quick catch-up on recent updates to the Post-processing stack, one of the key toolsets for artists in Unity. And, three additional resources to check out to boost your skills with the stack.

Post-processing is the process of applying full-screen filters and effects to a camera’s image buffer before it is displayed to screen. The effects simulate physical camera and film properties, to greatly improve the visual quality of your content with little coding and setup time.

Was bietet der Stack?

Der Stack ist ein über-Effekt, der einen vollständigen Satz von Effekten in einer einzigen Nachbearbeitungspipeline kombiniert. Die Vorteile von nur einer Pipeline sind, dass Effekte immer in der richtigen Reihenfolge konfiguriert werden, die Kombination vieler Effekte in einen Single-Pass unterstützt wird und alle Effekte zusammen in der UI gruppiert werden, was die Nutzererfahrung verbessert.

Sie können über den Package Manager im Editor auf die gestestete und verifizierte Version des Pakets zugreifen. Wenn Sie die allerneuesten Entwicklungen von PostFX v2 nutzen möchten, finden Sie diese Version nach wie vor auf GitHub.

Die Effekte beinhalten:

Ambient Occlusion

Automatische Belichtung

Bloom

Chromatische Aberration

Color Grading

Tiefenschärfe

Körnung

Linsenverzerrung

Bewegungsunschärfe

Screenspace-Reflexionen

Vignette

Was ist neu?

Einige der Effekte wurden neu geschrieben, um ihre Anwendung in nur einem Pass zu optimieren. Wir haben einen volumetrischen Workflow hinzugefügt, sodass sie ein globales Volumen anwenden und kleinere Volumen hinzufügen können, die von den Effekten zwischendurch außer Kraft gesetzt werden. Es gibt neue Debug-Ansichten, Mobilgerät-Optimierungen und ein Framework für einige benutzerdefinierte Effekte. Der Stack beinhaltet außerdem eine Sammlung von Monitoren.

Während Sie früher über ein Profil verfügt haben, das auf die Kamera angewendet und dann als ein Asset bearbeitet werden konnte, stehen Ihnen jetzt neue Komponenten für Ihre Arbeit zur Verfügung:

  • Die Post-Process-Layer-Komponente für die Kamera
  • Die Post-Process-Volume-Komponente für in Trigger enthaltene Volumes, wenn Effekte angewendet werden
  • Die Post-Process-Debug-Komponente für visuelle Debugging-Tools
Die drei besten Ressourcen

Dokumentationen und einführende Anleitungen

Die neueste Stack-Version ist zusammen mit einer praktischen Schnellstartanleitung, auf GitHub oder über den Paket-Manager verfügbar.

Aus dem Blog: "Amazing visuals, updated"

Josh gibt in diesem Blog-Post einen detaillierten Überblick über die neuesten Funktionen, ihre Einrichtung, die Verwendung mit anderen Systemen wie Timeline und Cinemachine und ihre Verwendung in mobilen Inhalten. Sie sollten den Artikel unbedingt lesen, bevor Sie die Funktionen benutzen.

Wie man die Effekte anwendet, Schritt für Schritt

Josh hat auch eine Session bei der Unite veranstaltet, in der er Schritt für Schritt gezeigt hat, wie man die Effekte anwendet. Dazu hat er die Szene unten aus dem Asset Store benutzt: Eine hübsche Szene mit qualitativ hochwertigen Texturen und guter Beleuchtung. Durch das Hinzufügen von Post-Processing-Effekten ändert Josh die Szene von "hübsch" zu "fantastisch". Programmierarbeit war dabei lediglich für die Kamerafahrt erforderlich, die Sie mit einem Animationstrack oder dem Cinemachine-Dolly-Track verwirklichen können.

Unity-post-processing-effect-stack2

In der ersten Hälfte des Vortrags erfahren Sie, wie man ein globales Profil einrichtet, das globale Profil außer Kraft setzt, wenn es notwendig ist, wie man individuelle Post-Processing-Profile anwendet und wie man zwischen Profilen wechselt (das ist alles ganz einfach!).

In der zweiten Hälfte der Session erklärt Josh, wie man aus cinematischer oder filmischer Sicht über diese Effekte nachdenken und sie einsetzen sollte und wie man Fehler beheben kann. Dieser Teil des Vortrags beginnt etwa bei Minute 22:00.

Und schließlich, falls Sie es noch nicht getan haben, sehen Sie sich den Unity Hub an. Hier können Sie die neuesten Unity-Versionen, Beta-Veröffentlichungen und viele Lern-Tutorials herunterladen. Außerdem finden Sie hier verschiedene Vorlagen, nicht nur für 2D- und 3D-Projekte, sondern auch für die neuen Scriptable-Render-Pipelines, sowie ein Beispielprojekt, bei dem einige Pakete wie der Post-Processing-Stack verwendet werden und das Sie bei Ihren ersten Schritten unterstützt.

Weitere Ressourcen

Wir wollen es wissen! Haben Ihnen diese Inhalte gefallen?

Ja, weiter so. Na ja. Könnte besser sein.
Alles klar

Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die beste Nutzererfahrung auf unserer Website bieten können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookie-Richtlinie.