Unity durchsuchen

Immer einen Schritt voraus

Wie eine exklusive Partnerschaft mit Unity Ads Space Ape voranbringt

Space Ape: Eine "Unity Ads"-Fallstudie

Space Ape, unterstützt von Supercell, konzentriert sich darauf, in neue Genres vorzudringen und sie zu erobern. Das Team muss demnach wissen, wann es kreative Risiken eingehen und wann es sich besser auf althergebrachte Praktiken verlassen sollte. Mit Fastlane: Road to Revenge, dem ersten ihrer Spiele außerhalb des Build-and-Battle-Genres, sprengen die Entwickler die Grenzen ihres bisherigen Erfolgs und gehen neue Wege bei der Monetarisierung.

Das Ziel

Mit einem neuen Spiel die Design-Grenzen des Build-and-Battle-Genres aufzubrechen.

Plattformen

Android, iOS

Teammitglieder

Über 100, organisiert in sieben kleinen Teams.

Standort

London, England

Space Ape arbeitete während der Entwicklung von Fastlane: Road to Revenge eng mit Unity zusammen, insbesondere in den Bereichen Entdeckbarkeit und Monetarisierung. Die Zusammenarbeit mit Unity als exklusiver Ad-Lieferant und Unitys "Unified Auction" halfen dabei, eine Balance zwischen In-App-Käufen und belohnenden Videos zu finden, die die Spieler zufriedenstellt, den Ad-Ertragswert (LTV) der Nutzer zu optimieren und das Spiel deutlich wachsen zu lassen.

Die Ergebnisse:

  • Seit November 2017 hat sich die Zahl der täglich aktiven Nutzer von "Fastlane: Road to Revenge" auf 550.000 verdreifacht
  • Der ARPDAU erreichte 0,25 $, davon 0,11 $ allein durch Ads
  • Ad-Umsätze verfünffachten sich auf 30.000 $ Buchungsumsatz pro Tag
  • Kein nennenswerter Einfluss auf die Nutzerbindung
  • Es konnte mehr Geld in die Nutzerakquise reinvestiert werden
Space Ape: A Unity Ads case study

Ein Partner für die Überholspur und für Langstrecken

Als Space Ape überlegte, mit wem sie zusammenarbeiten wollten, wussten sie, dass Unity ein starker Partner sein könnte – schließlich hatten sie schon drei erfolgreiche Spiele mit der Unity-Engine erstellt und ein gutes Verhältnis zu den verantwortlichen Mitarbeitern.

Space Ape war sicher, dass sie während des gesamten Lebenszyklus ihres Titels auf Unity zählen könnten, von der Entwicklung über die Veröffentlichung bis hin zur Monetarisierung.

"Wir haben unsere Spiele mit der Unity-Engine erstellt und sie über die User-Acquisition-Plattform beworben", sagt Nicolas Boulay, Head of Growth bei Space Ape. "Unsere neue, exklusive Partnerschaft mit Unitys Unified Auction für Fastlane hat uns geholfen, den Ad-Ertragswert durch unsere Nutzer zu optimieren und besser zu verstehen."

Unified Auction bietet einen offenen Marktplatz, auf dem das Höchstgebot gewinnt. Unkomplizierter kann es im Ad-Bereich gar nicht sein: Höhere Umsätze für den Herausgeber und mehr Kontrolle über die Qualität von Ads und letztendlich des Spielerlebnisses. Die Größe des Unity-Entwickler-Netzwerks, ihr Engagement für ihre Partner und die Ausgereiftheit ihrer Produkte ist unerreicht.

Space Ape: A Unity Ads case study

Vertrauen ist keine Einbahnstraße

Space Ape glaubt fest daran, dass das Vertrauen auf Spieler und die Konzentration auf ihr Spielerlebnis Voraussetzungen für einen dauerhaften Erfolg sind. Außerdem wissen sie, dass auf dem Casual-Game-Markt ein gutes Verhältnis zu den Spielern eine gewisse Balance erfordert.

"Letztendlich zählt das Gaming-Erlebnis, das man den Spielern bietet. Wir wollen, dass unsere Spiele ein Angebot sind, das sie viele Jahre lang gern spielen", sagt Mickey Elimelech, CMO bei Space Ape.

Ihnen war auch bewusst, dass sie sich nicht ausschließlich auf In-App-Käufe verlassen konnten, um in einem massenmarkttauglichen Spiel Umsätze zu erzielen.

"Wir wussten, wenn wir am Ende einfach lieblos ein paar Ads hinklatschen, wären unsere Spieler aufgebracht. Wir brauchten eine Methode, sowohl In-App-Käufe als auch Ads so einzusetzen, dass es sich natürlich anfühlt", sagt Elimelech.

Die Umsätze steigern und die Spieler bei Laune halten

Damit die Ads von den Spielern wohlwollend aufgenommen werden, entschied sich Space Ape dazu, sie von Beginn an ins Gameplay zu integrieren, sodass sie einen natürlichen Teil des Spiels darstellen. Das Studio setzt sich aus kleinen Teams zusammen, die jeweils selbständig Entscheidungen treffen können. Das machte es für Boulay einfacher, mit den Produkt- und Game-Teams sowie mit Unity bei der Monetarisierung zusammenzuarbeiten, die bestmögliche Nutzererfahrung zu erstellen und das Geschäftsmodell zu optimieren.

"Unity war immer zur Stelle und kümmerte sich um alle unsere Bedürfnisse", sagt Boulay. "Es ist immer jemand da, der Fragen beantwortet, um uns dabei zu helfen, unsere Ads in der Auction zu optimieren und sicherzustellen, dass wir wissen, wie die Optimierungen aussehen."

Node-based creature creator
Beendetes Level
Levelaufstieg nach dem Ansehen eines Ads
Die Belohnung erhalten und weiterspielen

Verdreifachter DAU und Steigerung des ARPDAU um 30 %

Das Fastlane-Team führte umfassende Beta-Tests durch und fand heraus, dass das Engagement für optionale, belohnende Video-Ads höher war, wenn diese am Ende eines Rennens platziert waren. Dieses Tests zahlten sich bei der weltweiten Veröffentlichung aus.

"Als exklusiver Partner hat Unity die einzigartige Möglichkeit, dabei zu helfen, mit der 'Unified Auction' das Spielerlebnis und die Monetarisierung unseres Spiel gleichermaßen zu optimieren. Die Größe des Unity-Entwickler-Netzwerks, ihr Engagement für ihre Partner und die Ausgereiftheit ihrer Produkte hat uns dabei unterstützt, unsere Umsätze zu steigern und unsere Spieler bei Laune zu halten", sagt Boulay. " "Wir haben erkannt, dass wir sowohl In-App-Käufe als auch Ads so einsetzen können, dass das Nutzererlebnis und der Ertragswert (LTV) optimiert werden und es sich finanziell auszahlt."

Space Ape "Fastlane: Road to Revenge" rewarded video clip
Dieses kurze Video zeigt, wie Spieler im Gameplay Bonusse sammeln können und am Ende eines Rennens die Möglichkeit haben, ihre Belohnungen durch das Ansehen eines Videos zu verbessern.

"Tatsächlich ergab die Steigerung des CPM, die wir im Zuge der Unity-Ad-Partnerschaft erlebten, eine 30 %ige Steigerung der Ad-Erlöse pro täglich aktivem Nutzer. Dieses Geld konnten wir in profitables Marketing investieren, um die Zahl unserer täglich aktiven Nutzer und unserer Umsätze in nur zwei Monaten zu verdreifachen, ohne dass es sich negativ auf die Nutzerbindung ausgewirkt hat. Wir haben erkannt, dass wir sowohl In-App-Käufe als auch Ads so einsetzen können, dass das Nutzererlebnis und der Ertragswert optimiert werden und es sich finanziell auszahlt."

— Nicolas Boulay, Head of Growth, Space Ape

Möchten Sie mehr über die Monetarisierung Ihres mobilen Spiels erfahren?

Alles klar

Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die beste Nutzererfahrung auf unserer Website bieten können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookie-Richtlinie.